Hochzeitsfotograf und Kameramann

Mein Weg zur Hochzeitsfotografie und Video

Wie bist Du zur Hochzeitfotografie und Hochzeitsvideo gekommen? Oft bekomme ich diese Frage gestellt. Manchmal wundere ich mich selber wie ich ein Hochzeitsfotograf und Kameramann geworden bin. 10 Jahre meines Lebens widmete ich der Musik und führte lokal erfolgreich eine eigene Rock-Band. Mit viel Ehrgeiz ging ich an die Sache heran. Wir übten viel und gaben regelmäßig Konzerte in Clubs und auf Festivals. Es war eine spaßige und abenteuerliche Zeit.

Angekommen an einem bestimmten Zeitpunkt, trafen wir die Entscheidung für eines unserer Lieder ein Musikvideo drehen zu lassen. Dies war für mich der entscheidende Moment die Videografie für mich entdeckt zu haben. Denn da unsere Band über ein übersichtliches Budget verfügte, das für einen professionellen Kameramann nicht ausreichte, drehte ich das Video selbst. Der gesamte Vorgang von der Idee bis zum fertigen Video machte mir großen Spaß. Das große Erfolgserlebnis war danach die pure Begeisterung meiner Band für das Video.

Da ich von nun an die Videografie in meinem Leben nicht mehr missen wollte, handelte ich rasch, kaufte mir eine professionelle Videokamera und begann die Low-Budget-Videos für andere Musik-Band und Promotion-Videos für jegliche Clubs und Diskotheken zu drehen. Zudem lernte ich viel im Selbststudium über die Videoproduktion, verschiedene Aufnahmetechniken sowie professionelle Videobearbeitung.

Ende 2006 bekam ich die Gelegenheit eine Hochzeit in Köln aufzunehmen. Zugegebenermaßen war ich überwältigt von dem was ich auf dieser Hochzeit gesehen und erlebt habe. An diesem Tag war die Luft nur so von Glück und Freude erfüllt. Alle waren festlich bekleidet und es herrschte eine hervorragende und festliche Stimmung. Die schönsten Momente einer Hochzeit als Kameramann festzuhalten, stand im großen Kontrast zu der Welt der Rockmusik. Diese Hochzeit erweckte in mir den Wunsch, ein solches Fest mit so einer besonderen Stimmung öfter zu erleben.

Gegen Anfang 2007 entschloss ich mich mit der Rockmusik komplett abzuschließen und stattdessen mit der Videoaufnahme von Hochzeiten zu beginnen. Es war eine sehr schwere, aber aus meiner Sicht letztendlich auch richtige Entscheidung. Es bereitete bzw. bereitet mir stets großes Vergnügen, die Hochzeiten meiner Brautpaare aufzunehmen. Sie sind mit Emotionen und positiver Energie geladen und so voller Freude, Überraschungen und vor allem Liebe.

Als dann 2009 die Spiegelreflexkamera Canon EOS 5D Mark II mit der Möglichkeit der Videoaufnahme in HD-Qualität auf den Markt kam, erwarb mein Studio ein paar von diesen Exemplaren um Hochzeitsvideos aufzunehmen. Zu der Zeit erweckte in mir auch das Interesse an Hochzeitsfotografie. Auf einer meiner Hochzeiten machte ich einige Hochzeitsfotos von der Braut. Als sie diese Hochzeitsportraits sah, war sie sehr begeistert und meinte zu mir: "Wow, wie aus dem Hochzeitsmagazin! Danke Andrej!" Diese Reaktion erfreute und ermutigte mich enorm. Dies war der Start in etwas Neues und für mich noch Unbekanntes, was für mich neue Herausforderungen und Möglichkeiten bedeutete. Von diesem Zeitpunkt an wurde ich auch als Hochzeitsfotograf gebucht. Von da an kamen ebenfalls zwei professionelle Kameraleute zu meinem Team hinzu.

In 2011 erhielt ich meine ersten Aufträge Hochzeiten im Ausland zu fotografieren. Der positiven Nebeneffekt von Hochzeitsreisen war für mich, dass ich zusätzlich noch andere Länder und Kulturen sehen konnte. Neben Deutschland trat ich als Hochzeitsfotograf in Holland, Italien (Florenz), Spanien (Mallorca), Russland, Griechenland (Kreta, Santorini, Rodos), Mauritius, Seychellen und Tansania (Sansibar) auf. Die Liste der Einsatzorte wächst von Jahr zu Jahr.

Ich liebe das Leben, lachende Menschen, Reisen, das Kennenlernen neuer Menschen, sowie das Erschaffen von Neuem - aus diesen Gründen liebe ich es Hochzeiten aufzunehmen. Hochzeitsfotografie und Hochzeitsvideo bedeuten für mich vor allem die Möglichkeit die Geschichte einer Hochzeit darzustellen, sie zu erzählen, sie mit Leben und Liebe zu füllen und das Brautpaar dabei realitätsgetreu darzustellen. Als Hochzeitsfotograf und Kameramann bin ich in alle Geschehnisse des Tages involviert, welche das Hochzeitspaar versteht, mitfiebert und sich um sie kümmert. Es ist mir bewusst, welche Verantwortung ich als Hochzeitsfotograf und Kameramann trage, denn dieses Ereignis ist einmalig. Jedesmal, wenn ich auf Hochzeiten als Hochzeitsfotograf oder Kameramann tätig bin, erhalte ich immer wieder die Bestätigung für mich selbst, das Richtige zu tun.